Journal für Erd- und Menschenverstand

Nachlesen, mitschauen, querdenken, mitschreiben, vertiefen, entdecken, gestalten. Menschen-Geschichten, Erd-Geschichten, Liebes-Geschichten und viele Fäden dazwischen.

Eine erste Collage

Wenn wir uns hier vielstimmig daran machen, ein systemisches Verständnis zu erforschen, das unsere Mit-Welt mit-denkt, dann ist es auch eine Suche nach ...

Weizen - Segen oder Fluch?

Das ist die Überschrift des 12 Kapitels meines Buches, das Anfangs nächsten Jahres im AT-Verlag erscheinen wird mit dem Titel: Urmensch, Feuer, Kochen

Feuer gegen Klimaerwärmung

Samstagmorgen 9 Uhr in Oberschan: ein halbes Dutzend Metallöfen stehen im Garten von Huldi. Er hat zu einem Pflanzenkohlenevent eingeladen.

Die grosse Unbekannte

Wie antwortest du? Mit stirnrunzeliger Ratlosigkeit...

Neues vom Alpenschwein

Nun haben sie geworfen, die zwei Alpenschweine unserer Nachbarn, 16 süsse Schweinchen. «Sie sind einfach so hinausgekollert» erzählt Manuela über die Geburt.

Barbaren

Fast gleichzeitig, nach einer zeitlosen Reise in die Vollkommenheit, lenken wir unseren Blick in die Augen des anderen, sprachlos, berührt ...

Wie man's nimmt...

„Ich freu mich so, dass es regnet, weil, wenn ich mich nicht freue, regnet es trotzdem.“

ES regnet

Es regnete in Strömen. Für unseren Taxifahrer, der uns zum Hotel fuhr, war es offenbar das erste Mal. Wir mussten ihm zeigen, welcher Hebel der Regenwischer ist.

Sprach-Gedanken

Es regnet. Nicht wir regnen. Wir haben hier keine Verfügungsmacht. Wirkt Regen vielleicht deshalb so beruhigend, weil wir nichts dazu beizutragen brauchen?

Dialoge im Regen

Fünf Regengüsse aus unterschiedlichen Zeiten und Räumen